Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Tischtennis

Achtungserfolge für heimische Nachwuchsteilnehmer bei bayerischen Meisterschaften

Dass es in Bayern und im angrenzenden Thüringen sehr guten Tischtennis-Nachwuchs gibt, mussten die Kolbermoorer Nils Schütz und Fabian Fuchs bei den bayerischen Meisterschaften der Schülerklassen C feststellen.

Heroldsbach – Für die diesjährigen bayerischen Meisterschaften der Schüler-C-Klassen – auch Sparkassenpokal 2018 – wurden unter anderem Nils Schütz und Fabian Fuchs für das Team „Oberbayern 2“ nominiert. Mit ihren Teamkollegen Maximilian Winichner (TSV Erding) und Andis Qeku (FC Bayern München) agierten sie gemäß dem olympischen Gedanken: „Dabeisein ist alles“. Letztlich blieb nämlich nur der letzte Platz für sie übrig. Allerdings konnten die beiden Kolbermoorer einige Achtungserfolge erzielen. Nils Schütz beispielsweise erzielte in der Begegnung gegen die Oberpfalz eine Bilanz von 2:1 Siegen und hatte bei den 1:2 Niederlagen gegen Schwaben und Oberfranken doch einiges Pech auf dem Schläger. Ähnlich erging es Fabian Fuchs, der gegen Mittelfranken 2:1 Sieg einfuhr und auch gegen Oberfranken bei der 1:2 Niederlage sehr gut spielte.